Historischer Kraftverkehr 2015 - 6 Vergrößern

Historischer Kraftverkehr 2015 - 6

  • Büssing Commodore U,

  • Wörnitz in neuem Gewand,

  • 50 Jahre Ford Transit

Mehr Infos

5,61 €

Mehr Infos

aus dem Inhalt:

Sein Lebenslauf ist lückenlos belegt: Nach Stationen bei Spediteuren in Heidelberg und Mannheim gelangte er zur einem Süßwarenhersteller an der Neckarmündung. Hier erhielt er nicht nur seinen schokofarbenen Neulack, sondern auch den Spitznamen, unter dem er in der Szene bekannt ist: Schokinag. In den 1980er Jahren gelangte der Büssing mit Aurepa-Fahrerhaus schließlich zu Helmut Hoffmann nach Oberhausen – und einige Jahre später zu seinem heutigen Besitzer Achim Hufnagel an den Niederrhein. Jetzt ist er restauriert und unser Redakteur Holger Gräf stellt den interessanten Commodore U, dem die Restaurierer einiges an Arbeitsaufwand zugestehen mussten, in der neuen HiK-Ausgabe vor. Nicht nur, aber auch für alle Büssing-Fans ein Leckerbissen in der Vorweihnachtszeit, den man nicht links liegen lassen sollte.
Dreimal umgezogen ist wie einmal abgebrannt – sagt der Volksmund. Emil Böllings ebenso einzigartige wie bekannte Alt-Lkw-Sammlung ist schon einmal Ende der 1990er von seinem Heimatort Castrop-Rauxel zu ihrem neuen Besitzer Horst Gassmann nach Sittensen umgezogen. Wie der HiK bereits berichtete, ist die wertvolle Kollektion nun an Karl-Heinz-Rehkopf nach Einbeck veräußert worden, weshalb der nächste Umzug anstand. Und so machte sich vor wenigen Wochen ein rund 1500 Meter langer Laster-Konvoi auf eigener Achse auf den knapp 300 Kilometer langen Weg – begleitet von zahlreichen Fotografen und unterwegs oft mit viel Applaus begrüßt von zahllosen Zuschauern. Holger Gräf hat sich das bestens organisierte und perfekt durchgeführte Spektakel aus der Nähe angeschaut und dazu einen reich bebilderten Beitrag im neuen HiK verfasst, den kein Oldtimerfreund versäumen sollte. Am Ende ist natürlich nichts „abgebrannt“, sondern es gab nur zwei kleine „Ausfälle“ zu beklagen, alles andere lief glatt über die Bühne.