Schlepper Post 2012 - 3 Vergrößern

Schlepper Post 2012 - 3

Zeitschrift, 120 Seiten

Mehr Infos

5,61 €

Mehr Infos

aus dem Inhalt:

Im ostfriesischen Campen hat man sich der Revolution verschrieben: Nein – hier wird nicht etwa der Umsturz vorbereitet, sondern es geht um etwas anderes. Das dortige landwirtschaftliche Museum hat sich die Dokumentation der Revolution im Bereich der landwirtschaftlichen Geräte auf die Fahnen geschrieben: Anhand technischer Zeitzeugen wird hier der Umbruch von den muskelbetriebenen Landwirtschaft hin zur Vollautomatisierung dargestellt. Als Zeitraum haben sich die Museumsmacher dabei das Jahrhundert zwischen 1850 und 1950 zugrunde gelegt. Highlights sind dabei eine Dampflokomobile (Ruston & Proctor) mit Dreschmaschine sowie ein interessantes Raupenschlepper-Trio, bestehend aus einer Hanomag K50 und zwei Framo vom Typ „Boxer“ aus dem Hause Linke-Hofmann, Breslau. Jahr für Jahr lockt die sehenswerte Ausstellung zahlreiche Besucher in die Gemeinde Krummhörn, östlich vom Dollart gelegen. Die neue Schlepper Post gibt einen Überblick über die Exponate, der Lust auf einen Besuch vor Ort macht.
Vor 30 Jahren wurde im schleswig-holsteinischen Quern ein Oldtimer-Treckerclub gegründet. Seither veranstalten die dortigen Schlepper-Fans Jahr für Jahr ein großes Treckertreffen, das nicht nur durch seinen Veranstaltungsort unmittelbar am Ostseestrand überzeugt, sondern als Besonderheit noch mit der Pflege der Mundart „Angeliter Platt“ aufwarten kann. Schon im Gründungsjahr kamen rund 60 Traktoren, und im Jubiläumsjahr werden es gewiss nicht weniger sein. Wer sich einen Vorgeschmack auf das Treffen im Juni holen will, kann sich in der neuen Schlepper Post schon mal informieren.