Henschel HS 140

2883

Autor: Bermd Regenberg, 144 Seiten, 280 Abbildungen, Leinenbroschur

Mehr Infos

13,93 €

Mehr Infos

Nach einer mehrjährigen Zwangspause können die Kasseler Henschel-Werke 1949 wieder eigenentwickelte Lastwagen bauen. Der erste ist ein Sechstonner, der entsprechend der Nutzlast den Namen HS 6 erhält. Unter der eleganten Langhaube arbeitet ein Lanova-Sechszylinder-Diesel. Als die imposanten Lastwagen 1950 in Serie gehen, erhalten sie aufgrund der Motorleistung von 140 PS die Typbezeichnung HS 140. Die Baureihe bleibt bis 1961 im Programm, zuletzt mit 192 PS. Hier werden alle Modellreihen des Typs HS 140 sowie die stärkeren Haubenwagen HS 150 und HS 170 in Wort und Bild vorgestellt. Die größtenteils bisher unveröffentlichten Abbildungen zeigen die Wagen in ihrem Umfeld mit vielfältigen Aufbauvarianten und bei unterschiedlichen Einsätzen. Komplettiert wird die Darstellung durch Originaldokumente wie Prospektabdrucke und ausführliche technische Datentabellen.