Historischer Kraftverkehr 2015 - 3 Vergrößern

Historischer Kraftverkehr 2015 - 3

  • MAN 780 H,

  • Retter mit Stern,

  • Volvo N86 4x4

Mehr Infos

5,61 €

Mehr Infos

Inhalt HiK 3/2015

aus dem Inhalt:

Wilfried Kickartz aus Bad Honnef ist in der Szene kein Unbekannter: Mit seinem MAN 620 L1-Kipperzug sieht man ihn schon seit Jahren auf Oldtimertreffen. Vor einiger Zeit „plagte“ Wilfried aber das Verlangen nach einem Fernverkehrs-Lkw. So ein richtiger, schwerer Laster musste es nicht sein, ein 15-Tonner tat es auch schon. Sein Kaufentschluss stand schließlich fest, als er einem MAN-Hauber von 1978 begegnete: Typ 780 H, guter Zustand, wenig gelaufen, aber leider keine Fernverkehrskabine. Trotzdem oder gerade deshalb kauft Kickartz den MAN und ließ ihm nachträglich in einer Fachfirma ein „Schwalbennest“ verpassen. Lesen Sie die ganze Geschichte des heute einzigen bekannten und erhaltenen 780 H in dieser Ausführung, die unser Autor Florian Dasenbrock mit vielen interessanten Abbildungen zusammengestellt hat.
Was für eine Nachricht: Wir konnten den Papst für einen Beitrag in der neuen HiK-Ausgabe gewinnen. Nein, nicht Franziskus, sondern den Unimog-Papst Ralf Maile. Er hat sich der leichten Gelände-Lkw-Reihe 404.0 angenommen, die teils für militärische Aufgaben vorgesehen war, aber auch für zivile Zwecke gerne verwendet wurde. Da das bekannte Fahrerhaus der S-Reihe (404.1) bereits nicht mehr zeitgemäß war und die Kundschaft zumindest teilweise auch nach einem Dieselmotor verlangte, verwendete Mercedes-Benz die Kabine der Baureihe 421 und modifizierte Chassis und „Hütte“ für den alternativ möglichen Selbstzünder-Einbau. Die Reihe 404.0 wurde damit für viele Zwecke nutzbar. Nach wie vor war, wo es zum Beispiel auf gute Beschleunigung und Tempo ankam, auch der kräftige Benzinmotor gefragt.