Schlepper Post 2014 - 1 Vergrößern

Schlepper Post 2014 - 1

  • Deutz 6605,

  • Hanomag "R"-Baureihe,

  • Unimog 401

Mehr Infos

5,61 €

Mehr Infos

Inhalt Schlepper Post 2014 - 1

aus dem Inhalt:

Die Parallelen sind bemerkenswert und unübersehbar: Hermann Bornheim und Karl-Heinz Bosmann kommen beide vom Niederrhein. Beide kamen in ihrer Kindheit und Jugendzeit mit Deutz-Traktoren auf dem elterlichen Bauernhof in Berührung. Das prägte natürlich – beide! In der Ausbildungszeit gerieten dann die Schlepper etwas in Vergessenheit, aber nie ganz. Virulent breitete sich das einmal eingefangene Deutz-Fieber erst Jahre später langsam wieder aus, und irgendwann stand bei den beiden wiederum fest: Es muss wieder ein Deutz ins Haus! Völlig unabhängig voneinander beschafften Bornheim und Bosmann jeweils einen D 6005, die sich allerdings durch einen Frontlader an Bornheims Schlepper unterscheiden. Unser Redakteur Alexander Bank hat die beiden „Brüder im Deutze“ genauer angeschaut und auch die Werdegang der beiden Niederrheiner unter die Lupe genommen. Die „Fieberkurve“ des Deutz-Virus zeigt – wie die Schlepper selbst – bemerkenswerte Parallelen.
  
Die beiden Konzerne Massey-Harris und Ferguson hatten bekanntlich bereits 1953 fusioniert. Vier Jahre später rückten beide Unternehmen aber noch einmal enger zusammen: Das Erscheinungsbild der Schlepper erhielt eine einheitliche farbliche Gestaltung in rot und grau. Zu den Highlights dieser Epoche zählen zweifellos die europaweit angebotenen MF 65 mit ihrem kraftvollen Auftritt. Etienne Gentil und Uwe Schatz haben die Geschichte des MF 65 für die Leser der Schlepper Post aufbereitet und zusammengestellt. Herausgekommen ist eine lesenswerte und spannende Story, die so richtig zum Schmökern an langen Januar-Abenden einlädt.