Die Geschichte der Baggerlader - Band 1

3279

Autor: Rudi Heppe, 28 x 21 cm, 160 Seiten, ca. 480 Illustrationen, fester Einband

Mehr Infos

27,94 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

Der Brite Joseph Cyril Bamford (JCB) stellt 1953 eine Arbeitsmaschine vor, die im Heck einen Bagger und in der Front eine massive Ladeschaufel hat. Als Basis dient ein Traktor. Seit den 1960er Jahren entwickeln auch deutsche Traktoren-Hersteller eigene Varianten des Baggerladers. Herausragend ist die Entwicklung von Massey Ferguson mit dem Instant-Reverse, einem Umkehrgetriebe mit Drehmomentwandler. Weitere Entwicklungen erleichtern zunehmend die Arbeit mit dem Mehrzweckgerät: Selbstnivellierende Schaufel, Schnellwechsler, hydraulisch verstellbarer Seitenschub und teleskopierbarer Löffelstiel sind nur ein Teil der Innovationen. Rudi Heppe präsentiert die Geschichte der deutschen Baggerladerhersteller und zeigt die Vielfalt der Typen anhand seltener Fotografien aus fast sieben Jahrzehnten. 

Aus dem Inhalt: Ahlmann, Atlas, Fendt, Fortschritt, Hanomag, Hassia, Hela, Hoes, Hofmann, IHC, John Deere, Kramer, Kress, Massey-Ferguson, MBU, Meyer, Porsche, Renault, Schaeff und Weidemann.